Das Ensemble

2007 gründeten wir die Gruppe „Oirfia“, federführend durch unsere Harfinistin Gaby Sous, ausgerichtet auf die Wiedergabe traditioneller Musik des keltischen Kulturkreises.

Mit der Musik Irlands verbindet man unwillkürlich den Klang der keltische Harfe. Das Land ist so mit der musikalischen Tradition verwachsen, dass selbst das Landeswappen Irlands dieses Instrument trägt. Diese so eigene Musik lebendig wiederzugeben, um damit die Herzen der Zuhörer zu erreichen, hat sich unsere Gruppe zur Aufgabe gemacht.

„Oirfia“ ist ein gälisches Wort, was soviel bedeutet wie Melodie. Eine wichtige Inspirationsquelle für unsere Arbeit ist die Musik des blinden Musikers und Harfinisten Turlough O’Carolan, der seine bekannten Melodien im 18. Jahrhundert auf der grünen Insel niederschrieb, die, trotz der politischen Wirren und Drangsale jener Epoche, in unsere Zeit herübergerettet werden konnten.

Neben der traditionellen Harfe besteht unsere instrumentale Besetzung aus Flöten, Whistles, Gambe, Cello, Hackbrett, Geige, Gitarre und Percussion. Je nach Programmgestaltung wird die Gruppe noch mit Gesang, Akkordeon oder Orgel erweitert. Seit unserer Gründung geben wir etwa 5 bis 6 Konzerte im Jahr und erarbeiten jährlich ein neues Programm. Fast schon Tradition hat unser Weihnachtskonzert, das wir zum Jahreswechsel an verschiedenen Orten im Raum Aachen / Eupen zu Gehör bringen.

Bereits 2007 konnten wir bei der „Nacht der Museen“ in Stolberg unser erstes Programm präsentieren. 2008 und 2009 konzertierten wir gemeinsam mit dem Eupener Frauenchor „Voices“ an verschiedenen Orten, u.a. in der Eyneburg in Hergenrath bei Kerzenschein in einem entsprechenden Ambiente.

Höhepunkt 2013 war die Teilnahme am „Orgel Plus Festival“ in Bottrop, wo wir gemeinsam mit Maria Regina Heyne (Sopran) und Theo Palm (Orgel) das Eröffnungskonzert geben konnten. 2014 waren wir mit einem neuen Programm beim „Eupener Musik Marathon“ in der Friedenskirche zu hören.

2015 gaben wir  Konzerte u.a. in der Immanuelkirche in Aachen und im Rahmen des „InTakt“-Festivals der Freien Waldorfschule Aachen und sind auch bei der „Nacht der offenen Kirchen“ mit dabei.

 

 

Gaby Sous Keltische Harfe,  Gambe, Flöten
Lydia Sutmann Cello, Hackbett
Renaud Marquart Gitarre
Sebastian Gross Percussion
Reinhart v. Borries Violine
Bernward Sutmann Flöten, Tin-Whistles